oreillyblog IT, Social Media & Geek Life von und mit O'Reilly-Büchern

#rpten, #fashiontech, #buildingIoT

24.05.2016 ·Autor: · Veröffentlicht in Veranstaltungen

Puh, nächstes Jahr schaffen wir das mit der re:publica strukturierter. Und effzienter. Und disziplinierter sowieso. Ist es nicht das, was Ihr Euch auch immer wieder vornehmt? Wir uns / ich mir jedenfalls. Mehr Vorträge ansehen und gleich verbloggen. Mehr Menschen treffen. Buchprojekte. Whatever.

Dann aber: Wir kommen an, es ist tolles re:publica-Wetter (echt jetzt, dafür sollte es nun im zehnten Jahr wirklich mal eine meteorologische Kategorie geben) und wir laufen dem ersten Bekannten, dem ersten abwegig klingenden, aber inspirierendem Thema oder auch wie in diesem Jahr gerne mal William Cohn in die Arme. Ja, und dann ist der feine Zeitplan im Eimer.

Und die re:publica so, wie sie sein muss.

Deshalb jetzt: keine langwierigen Nachberichte von Montag früh bis Mittwoch abend, sondern einige Höhepunkte, kurz und knackig. Und die buildingIoT – eine Woche später in Köln – hängen wir gleich noch an.

#rpten

1. Es war großartig.

2. Nach einem Jahr Pause endlich wieder ein Autorenfrühstück. Und das haben wir sehr genossen, denn es bereichert nicht nur inhaltlich, mit Makern, Codern oder PR-Profis gleichzeitig am Tisch zu sitzen, sondern vor allem auch persönlich. Und die Wirkung eines solchen Treffens hält noch lange an, in den typischerweise eher stillen Lektorats- und Redaktionsstunden nach der re:publica. Drei <3chen also für alle, die gekommen sind.

#rpten Autorenfrühstück

#re:frühstück. Nächstes Jahr vielleicht mit Ausweichtermin für Langschläfer? (es häufen sich die Anfragen ;)) Zu sehen sind, vlnr: Hans Dorsch, /me, Jörg Staudemeyer, Marie-Christine Schindler, Kristian Rother, Stephan Czysch, Cathrin Tusche, Philip Steffan. (Mehr Fotos bei Facebook)

3. Die Vorträge: haben wir längst nicht alle verfolgen, geschweige denn überhaupt sehen können. Ich ackere mich gerade noch durch YouTube, aber abseits der großen Vorträge auf Stage 1 kann ich persönlich empfehlen:

Während man genau zeitgleich auf Stage 7 fragte „Wer zahlt für Nachrichtenvideos im Web?“, wurde hier klar: Bannerwerbung ist es nicht. Ok, nichts neues. Klar. Aber eben nicht nur, weil Onlinewerbung meist wirklich lästig ist (hey, Ihr habt vor Monaten mal ein Kreissäge-Sägeblatt für einen Verwandten gegoogelt, das Euch jetzt auf allen Seiten verfolgt? Nein? Dann aber die Sneakers vor drei Jahren ..). Sondern weil der Werbemarkt im Wesentlichen von fünf großen Ad-Netzwerken beherrscht wird, die Euch noch nicht mal gewollt, aber eben auch nicht verhindernd, auch Schadsoftware auf den Rechner spülen können. Wie das genau, erklären Frank Rieger und Thorsten Schröder.

Nicht verpassen darf man natürlich auch nicht Kathrin Passig und ihre MitstreiterInnen vom Techniktagebuch.

Ja, und die liebe O’Reilly-Freundin und Autorin Wibke Ladwig.

Diese drei Sessions nenne ich nur stellvertretend für eine ganze Reihe toller Vorträge. Mitschnitte gibt es hier, inklusive Lobo, Dueck und so weiter.

#fashiontech bzw. Fashion Hack Day

Parallel bzw. in die #rpten integriert lief die  #FASHIONTECH Berlin. Dort habe ich endlich Thomas Gnahm persönlich kennengelernt, den ich hier schon einmal zum (Telefon-)Interview vorgestellt hatte. Und Lina Wassong und René Bohne getroffen, die vor etwa einem Jahr erst „Licht und Spaß“ bei uns veröffentlichten und mit denen wir schon wieder neue Pläne haben. 🙂


#buildingIoT

So, und bevor ich dann auch nur eine Zeile #rpten verbloggen konnte, trafen wir uns auch schon wieder in Köln zur buildingIoT, veranstaltet von den dpunkt-Kollegen. Der IBM-„Distinguished Engineer“ Andy Stanford-Clark gab eine ebenso amüsante wie spannende Keynote zum Besten, bei der er es schaffte, von seinen nerdigen Smart-Home-Experimenten den Bogen zu großen IoT-Projekten zu schlagen.

 

Ohne Übertreibung: Solltet Ihr Euch wirklich anschauen (Vimeo). Verlangt weder technisch zu viel ab noch ist es aber oberflächlich. Perfekte Keynote 🙂 Und endlich wissen wir, wann die Fähren zur Isle of Wight ablegen.

Quintessenz

Hinter uns liegen drei sehr bereichernde Mai-Wochen mit tollen Vorträgen und Events und noch tolleren Begegnungen mit Autoren, Techies, Nerds … da freuen wir uns doch auf MakerFaire Hannover und TINCON am Wochenende. Jetzt aber schnell noch bisschen arbeiten 😉

 

Ein Kommentar zu “#rpten, #fashiontech, #buildingIoT”

  1. […] Mai trafen wir zur re:publica einige unserer AutorInnen zum Frühstück. Und plauderten nett. Und machten […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar - eine Freischaltung ist nur beim ersten Mal notwendig.