oreillyblog IT, Social Media & Geek Life von und mit O'Reilly-Büchern

Barcamp-Premiere in Bonn – eine Nachlese

13.03.2015 ·Autor: · Veröffentlicht in Veranstaltungen

Der Februar endete mit einem besonderen Highlight, nämlich: dem ersten Barcamp in Bonn. Logisch, dass wir den Weg in die Nachbarstadt angetreten sind – schließlich waren mit Tobias Kollewe, Michael Keukert, Hans Dorsch und Olav Schettler auch gleich einige O’Reilly-Autoren vor Ort.

10 Uhr in Bonn: der Saal ist gut gefüllt.

10 Uhr in Bonn: der Saal ist gut gefüllt.

 

Und auch die Sonne lachte auf diese Premierenveranstaltung und ließ schon ein paar Frühlingsgefühle aufkommen. In einer super Location, dem Forum Internationale Wissenschaft der Uni Bonn, durften wir ein tolles Barcamp erleben. Mit etwa 160 Teilnehmern gab es eine längere – aber lustige – Vorstellungsrunde bei der sich ein wunderbar bunt gemischtes Publikum vorstellte. Beeindruckend waren auch die vielen Sessionvorschläge – leider waren es sogar so viele, dass einige Vorschläge (trotz fünf Räumen mit jeweils sechs Slots, also insgesamt Raum für 30 Sessions) dann keinen Platz bekamen oder sich impovisiert im Foyer zusammen finden mussten. Aber es wäre ja kein Barcamp, wenn es nicht auch so ginge 🙂

Erfreulicherweise schaffte es der Zeitplan sehr schnell ins Netz, so mussten sich nicht alle 160 Anwesenden um ein Board scharen. Dabei waren die Themen sehr divers und es gab viel zu entdecken: Von Ausgehen in Bonn, Blogger Relations, Cryptoparty über eine Kaffeeschule bis hin zu Witzig in 140 Zeichen, Xerox, Yoga und Zusammenabeit war alles vertreten.

Welche Session ich zuerst besuchen würde, war dann schnell entschieden: Denn meine liebe Kollegin Corina (@buchstabensucht) und mein Vorgänger Alex (@lxplm) haben ihre überaus unterhaltsame (so bei der Sessionvorstellung angekündigt) Präsentation #Hashtology gehalten. Mit den lustigsten Fails (#susanalbumparty) und den besten Wins (ganz aktuell #thedress) bestritten die beiden eine überaus kurzweilige Session, die Ihr Euch auch online anschauen könnt.

Blick auf die Sessions

Blick auf die Sessions

 

Danach wurde es schwieriger: Ich habe mich zuerst für die Session Social-Media-Monitoring & Content Strategy von @hirnrinde entschieden und einen guten Überblick zu verschiedenen Tools erhalten. Nach einer kurzen (und sehr leckeren) Essenspause ging es weiter zum Ideation-Workshop Growth Hacking Community, bei dem wir in kleiner aber kreativer Runde Ideen für eine Guerilla-Marketing-Kampagne entwarfen.

Nach einem erneuten kurzen Besuch des reichhaltigen Buffets (großartig DaCaPo Bonn), ging es zu dem sehr gut gestalteten und präsentierten Vortrag 4 Phasen einer Content-Strategie von @bazakom. Zuletzt habe ich dann die sehr offene und durchaus kontroverse Session Blogger Relations + Influencer Management besucht, für die sich @mikeschnoor und @juttloh recht spontan zusammengefunden hatten – und das gemeinsam wirklich spannend moderiert haben. Danach musste die letzte Session dem Netzwerken am Kaffeestand (auch einfach nur super: der Cafe Roller) in der Frühlingssonne weichen – bei dem wir schon mal Pläne für weiteres Barcamp-Sponsoring geschmiedet haben. Gehört ja auch dazu 🙂

Feinste O'Reilly-Gaben, vor der Verlosung. Wir wünschen alle Gewinnern viel Freude damit! Foto: Tobias Kollewe / Webcon Blog

Feinste O’Reilly-Gaben, vor der Verlosung. Wir wünschen alle Gewinnern viel Freude damit! Foto: Tobias Kollewe / Webcon Blog

 

Mein (und unser) Fazit: Trotz ausgefallenen veganen Mettbrötchen (unvegane waren aber zahlreich vertreten), war es ein tolles Barcamp mit wunderbaren Sessions, netten Teilnehmern, herzlichen Helfern, organisierten Organisatoren und rundherum guter Laune 🙂 Es war damit auch nicht überraschend, dass das Barcamp mit Standing Ovations für die Organisatoren endete.

Völlig zu Recht: Standing Ovations fürs Orga-Team. Übrigens initiiert von unserem Drupal-Autor Olav Schettler ;-)

Völlig zu Recht: Standing Ovations fürs Orga-Team. Übrigens initiiert von unserem Drupal-Autor Olav Schettler ;-)

 

Wir freuen uns, dass wir bei dieser erfolgreichen Premiere in Bonn dabei sein durften, bedanken uns herzlich bei den wunderbaren Organisatoren Johannes, Karin und Sascha und freuen uns auf Runde Nummer 2 am 27.02.2016 in Bonn!

Und wenn Ihr selbst auch ein Barcamp organisiert: Wendet Euch doch an uns, gerne unterstützen wir Euch!

PS: Das Team vom BarCamp Bonn hat schon einige andere Berichte zusammengetragen und es gibt auch zu einigen Sessions die Präsentationen online.

Sag's weiter:

4 Kommentare zu “Barcamp-Premiere in Bonn – eine Nachlese”

  1. […] Astrid Christofori: Was Schumpeter auf dem Barcamp zu suchen hat … O’Reilly Verlag: Barcamp-Premiere in Bonn – eine Nachlese Jürgen Vielmeier: „Wie ich mich von der Welt zurückzog und unermesslich reich […]

  2. […] Lest dazu auch unseren Rückblick vom vergangenen Jahr. […]

  3. […] Dass wir schon nach der ersten Auflage 2015 große Fans des Bonner Barcamps sind, haben wir ja schon häufiger erwähnt. (Hier steht auch, warum.) […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar - eine Freischaltung ist nur beim ersten Mal notwendig.